,

Vollkorn-Ofenpfannkuchen

Ich bin nun seit etwa 5 Wochen zuckerfrei und versuche mich, so gesund und gut wie möglich zu ernähren. Da musste eine Modifikation des beliebten Rezeptes für Ofenpfannkuchen her! Den mag ich nämlich wegen seiner Einfachheit. Ich mache den Pfannkuchen immer auf einen Pizza-Backblech, benutze deshalb also nur die Hälfte der Zutaten, die für ein normales Backblech benötigt werden.

Ihr braucht:

1 Ei
300 ml Milch (ich habe es bisher nur mit Kuhmilch probiert)
125 g Roggenvollkornmehl
1/2 EL Butter
1/2 EL Kokoszucker
Butter für die Form

Und so geht’s:

Das Ei in einer Rührschüssel mit einem Schneebesen verquirlen. Die Milch dazugeben und beides miteinander verrühren. Die restlichen Zutaten unterrühren bis ein glatter Teig entsteht. Der Teig ist sehr dünnflüssig.

Man kann Kokoszucker oder Alternativen hinzufügen. Ich habe die Ofenpfannkuchen ohne Zucker zubereitet.

Den Teig nun auf dem gefetteten Backblech verteilen. Optional kann man diesen noch mit Apfelspalten oder anderem Obst bestücken.

Das Blech kommt auf die mittlere Schiene des Backofens. Nun den Ofenpfannkuchen ca. 20 Minuten lang backen (oder bis der gewünschte Bräunungsgrad erreicht ist).

Am besten schmeckt der Ofenpfannkuchen warm und frisch aus dem Ofen. Mit Honig oder Apfelmark bestrichen. Lasst euren Vorlieben freien Lauf. Auch herzhaft schmeckt’s lecker.

Ofenpfannkuchen

Merken

Merken

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Kommentar verfassen